Meine Karoo - Eindrücke aus Prince Albert

Südafrika bietet sehr viele wunderschöne Orte und Landschaften. Die Schönheit des Landes lässt mich immer wieder den Atem anhalten. Prince Albert, ein kleiner Ort in der Karoo, ist mir in letzter Zeit besonders ans Herz gewachsen.

Die Karoo ist eine Halbwüste, die in der zentralen Hochebene Südafrikas, dem Highveld, liegt. Sie umfasst ein riesiges Gebiet, fast ein Drittel Südafrikas. Wie der Name schon sagt (kurú heißt in der Sprache der Ureinwohner so viel wie „trocken“), fällt hier wenig Regen.
Prince Albert liegt ca. 4 Autostunden von Kapstadt, oder etwa 3 Std. von Oudtshoorn, entfernt.

Für mich ist es gerade weit genug weg, um Ruhe und Natur zu geniessen. Man mag es ein verträumtes Provinznest nennen. Aber eines mit sehr viel Charme und einer privilegierten Lage am Rand des Swartbergpasses. 

Nur wenige Straßenzüge machen den Ortskern aus. Im Wesentlichen spielt sich das Leben auf der durch den Ort führenden Durchgangsstrasse ab. Zum Beispiel jeden Samstagvormittag, wenn auf dem kleinen Markt Selbstgebackenes und Eingelegtes verkauft werden, wo gegrillt wird und man sich bei Straußensteak zum Dorftratsch trifft.
Prince Albert bietet eine Mischung aus Naturnähe, Abgeschiedenheit und einem offenen Klima mit viel Lebensqualität. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten ganz wunderbar essen oder einen Kaffee trinken zu gehen. Bei meinem letzten Besuch habe ich es sehr bedauert, das kleine portugiesische Bistrot neben der Kunstgalerie erst so spät besucht zu haben, denn die kleinen Leckereien auf der Karte hörten sich sehr verlockend an.

Der Ort eignet sich sehr gut, um hier einen Stopp zum machen, bevor man weiter nach Kapstadt fährt, aber auch um ein langes Wochenende Ruhe und Natur zu genießen.

Einige Wanderwege mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad laden dazu ein, wunderschöne Touren in die Swartberg Mountains unternehmen.
Viel einfacher ist es, über den Swartberpass mit dem Auto zu fahren. Kleine Haltebuchten erlauben einen kurzen Stop, um den Blick über die weite Landschaft in Ruhe zu genießen. Die Alternativstrecke durch die Schluchten und Einschnitte der Berge, über Meiringspoort, ist mindestensy ebenso schön. Beide Strecken bin ich schon einige Male gefahren, immer habe ich es in vollen Zügen genossen. Bei dieser Durchquerung kommt man auch an den berühmten Cangoocaves vorbei, imposante Tropfsteinhöhlen, die man gesehen haben sollte.
 
Verpassen sollte man auch nicht den Sonnenuntergang in dieser Gegend. Zusammen mit Freunden und einem guten Rotwein bin ich an einem Juliabend eine halbe Stunde hinaus, auf eine der umliegenden Bergkuppen gefahren. Unvergesslich, der Rundblick über die hügelige Landschaft, wie die Sonne auf die Spitzen der Berge zustrebte, den Blick in ein rot-violettes Licht tauchte und schließlich grandios hinter diesen Bergen verschwand.

Unvergesslich übrigens auch die Begegnung mit dem Strauss (s. links), der uns die ganze Zeit nicht aus den Augen ließ.
Es gibt eine schöne Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten, von denen jede ihren eigenen Charme hat. Mittlerweile miete ich mir gerne eines der alten Karoohäuser, um ein kleines Stück in den Alltag des Ortes einzutauchen. Doch wie erholsam war es, als ich nach einer anstrengenden Woche das erste mal in Prince Albert die Gastfreundlichkeit eines der Guesthäuser genoss. Der romantisch-rustikale Charme der Honeymoonsuite, untergebracht in einem alten Stall, war ein Traum. Ebenso der Whirlpool auf der Terrasse, von dem aus ich abends in den Sternenhimmel der Karoo blicken konnte.

Karoo Cottages in Prince Albert

stilvoll eingerichtete Cottages mit viel Liebe zum Detail, im großzügigen, offenen Wohn- und Schlafbereich.  Ab 40 Euro pro Person und Nacht, inkl. Frühstück.
 
s. Bild rechts
  Bei meinem letzten Aufenthalt habe ich eine Farm, einige km außerhalb des Ortes, entdeckt. Die Familie, die unter Anderem die leckersten Pfirsiche anbaut, die ich bis dahin gegessen hatte, bietet drei alte Farmhäuser für Touristen an. Eine magische Ruhe herrscht dort zwischen den Bergen. Die Häuser liegen jedes für sich auf der Farm verstreut. Jedes hat einen eigenen kleinen Pool, eine riesige Terrasse mit Blick auf die Berge und die Farm. So großzügig die Räume sind, so großzügig ist ihre Möblierung – alles üppiger, bequemer Landhausstil. Licht und Kühlschrank im Haus werden über Petroleum und Gas versorgt. Dort werde ich sicher das nächste mal ein paar Tage verbringen, denn es ist der Ort, um völlig zur Ruhe zu kommen und dann wieder Lust auf neue Ziele zu entwickeln.

Farmhaus

im romantischen Landhausstil eingerichtet
3 Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, Terrasse
ab € 35,- pro Person u. Nacht
s. Bilder oben u. rechts

Gästehaus in Prince Albert

sehr geschmackvoll eingerichtete Zimmer und Cottages mit Bad
ab € 45,- pro Person u. Nacht, inkl. Frühstück