Safaris mit Out of Africa

Ob Südafrika, Namibia oder Botswana – Out of Africa stellt Ihnen eine maßgeschneiderte Safari zusammen.

Lassen Sie sich mit einem Blick auf unsere Beispielauswahl für den Krüger National Park inspirieren. Die Karte bietet Ihnen einen Überblick auf die Lage der Regionen, sowie die privaten Lodges. 

Bei allen privaten Lodges sind Vollpensionen und Gamedrives im Übernachtungspreis bereits enthalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Timbavati Private Nature Reserve


Die Timbavati Private Nature Reserve umfasst 53.392 Hektar Privatland angrenzend an den Krüger-Nationalpark. In den letzten Jahren wurden die Zäune des Timbavati Private Game Reserve zum Krüger Nationalpark entfernt, so dass eine eine unberührte Wildnis von etwa vier Millionen Hektar geschaffen wurde.

In diesem Gebiet sind zwölf Lodges, die jeweils eine unvergleichliche Safari-Erlebnis für in- und ausländischen Touristen bieten. Der Timbavati Verband hat sich der Erhaltung, der Nachhaltigkeit und der Entwicklung lokaler Communitys verpflichtet. Er ist Teil des größeren privaten Naturschutzgebietes (APNR), das TimbavatiKlaserie, Umbabat Private Nature Reserve und Balule Nature Reserve umfasst. Gemeinsam repräsentieren diese Reservate 180 000 Hektar Land das der Erhaltung seiner ursprünglichen Form gewidmet ist.

Die Lodges von Timbavati bieten ausgezeichnete Tierbeobachtungen, Touren und Safaris anHier kann man ganz aus der Nähe Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard, sowie viele andere Tiere auf täglich zweimal geführten Pirschfahrten erleben.  


Kambaku Safari Lodge ****
 

Die Kambaku Lodge liegt im Herzen des Timbavati Nature Reserve. In unmittelbarer Nähe zur Lodge befindet sich ein Wasserloch, an dem Sie mit ein bisschen Glück Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen oder Leoparden beobachten können.
Jedes der Zimmer und Chalets ist im afrikanischen Stil eingerichtet und verfügt über eine eigene Terrasse.

Die Himmelbetten sind mit Moskitonetzen ausgestattet und alle Bäder haben Dusche, sowie Badewanne. Die Zimmer dieser umweltfreundlichen Lodge werden durch Laternen beleuchtet. Zur weiteren Ausstattung zählen solarbetriebene Steckdosen, Deckenventilatoren und kostenloses WLAN.

Brunch wird täglich entweder am Außenpool oder auf der großzügigen Veranda serviert. Das Abendessen besteht aus Spezialitäten der lokalen Küche und findet neben einem Lagerfeuer unter den Sternen im Boma Bereich statt. Ebenso lädt die Bar zum Verweilen bei einem Cocktail ein. 

Die Kambaku Lodge ist ca. 45 Minuten Fahrt vom Hoedspruit Flughafen und 3 Stunden mit dem Auto von Nelsprui entfernt. Das Timbavati Nature Reserve liegt direkt neben dem Krüger Nationalpark, etwa 70 km von der Lodge entfernt.

 

1 Nacht im Doppelzimmer bzw. Cottage, ab 439,- € pro Person inkl. Safaris und Vollpension


Shindzela Tented Safari Camp ***

Shindzela Tented Safari Camp bietet den Gästen eine authentisches Safari-Erlebnis in einem nicht eingezäunten privaten Wildreservat, das zum Krüger Nationalpark gehört. Die Ranger und Fährtensucher der Lodge sind bekannt dafür, dass sie alles dafür tun, damit ihre Gäste etwas zu sehen bekommen. So kann es leicht passieren, dass die Pirschfahrt im offenen Geländewagen auch mal querfeldein geht, und die üblichen Wege verlässt.

Maximal 16 Gäste in 8 Safari-Zelten ermöglichen ein unkompliziertes, persönliches Miteinander. Shindzela ist keine Luxus Safari-Lodge, sondern ein komfortables Zelt-Busch-Camp, wo man entspannen und in die afrikanische Wildnis eintauchen kannDie Canvas-Zelte sind auf Holzdecks mit kleiner Terrasse und en-suite Badezimmer gelagert. Sie vermitteln einen unverfälschten Eindruck der frühen Entdeckerjahre, als Safari noch hieß, die Landschaften, Geräusche, und Gerüche Afrikas in sich aufzunehmen. Bei aller Naturverbundenheit, müssen Sie aber nicht auf den Komfort eines bequemen Betts unter einem Moskitonetz und hinter einer stabilen Holztür verzichten. 

Das Lager ist völlig umweltfreundlich –Solarenergie und Gas sind die einzigen Energieträger hier. Fernseher und Computer werden Sie vergeblich suchen. Allerdings bekommen Sie bei Ihrer Ankuft einen kostenlosen WLAN-Gutschein über 50MB Datenvolumen, um doch nicht ganz ins vergangene Jahrhundert zurück versetzt zu werden. Das Camp ist ohne Zäune in die Wildnis gebaut, dadurch haben Sie einen besonders ursprünglichen Kontakt zur Natur. Vom Camp blicken Sie direkt auf ein Wasserloch, das besonders in trockenen Zeiten von wilden Tieren besucht wird. Zudem kann es sein, dass große und kleine Tiere auch nachts durch das Lager gehen. Die Sicherheitsregeln für diesen Fall sind einfach und werden Ihnen bei Ankuft erläutert. 

1 Nacht im Doppelzimmer bzw. Cottage , ab 198,- € pro Person inkl. Safaris und Vollpension

 

Klaserie Private Nature Reservat

Das Klaserie Private Nature Reservat (KPNR) ist ein exklusives, privat geführtes Wildtier- Schutzgebiet. Die hier ansässigen Lodges fördern sowohl anspruchsvolle Artenschutzprogramme, als auch die Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung.

Mit rund 60 000 Hektar ist es eines der größten privaten Naturschutzgebiete Südafrikas und Teil des größeren Kruger National Parks, sowie in Kooperation mit dem angrenzenden Timbavati Game Reserve. Das Reservat erstreckt sich beiderseits des Flusses Klaserie. Die meiste Zeit des Jahres ist es hier heiß und trocken. Der Busch ist spärlich, er grünt aber schnell wieder, wenn der Sommerregen einsetzt. Neben den „Big 5“ (Löwe, Leopard, Büffel, Elefant und Nashorn) kann man hier eine große Zahl von Tieren des afrikanischen Busch’ in ihrem authentischen Lebensraum beobachten. Hier erleben Sie den afrikanischen Busch ganz intensiv - seine Klänge, die Gerüche und sein Landschaftsbild.

Gomo Gomo Lodge *** 

Die Gomo Gomo Lodge bietet auf den 6000 Hektar seines wunderschönen Naturschutzgebiets  abwechslungsreiche Landschaften mit einer ausgezeichneten Möglichkeit, den Big 5, zahlreichen anderen Säugetieren, sowie über 360 Vogelarten von Angesicht zu Angesicht in ihrem natürlichen Lebensraum zu begegnen.

Die Pirschfahrten werden im offenen Landrover mit qualifizierten und erfahrenen Rangern und Fährtensuchern durchgeführt, wodurch alle Voraussetzungen für eine spannende und informative Safari gegeben sind. Viele Gäste loben immer wieder den großen Ehrgeiz der Guides dieser Lodge, ihren Gästen attraktive Buscherlebnisse zu verschaffen. Das Frühstück nehmen Sie auf der Terrasse mit Blick über die Landschaft und die naheliegende Wasserstelle ein, an der man immer wieder Wildtiere beobachten kann. Das Dinner wird in typischer Buschatmosphäre, im Rund einer Boma, unter dem Sternenhimmel Afrikas serviert.

1 Nacht im Doppelzimmer bzw. Cottage ab 210,- € pro Person inkl. Safaris und Vollpension


Sabi Sands

Das direkt an den Kruger Nationalpark angrenzende zum 2,2 Millionen Hektar umfassenden "Greater Kruger National Park" gehörende Sabi Sand Game Reserve ist eines der berühmtesten, privaten Wildreservate Südafrikas und liegt etwas 5 Autostunden östlich von Johannesburg.

 

 

Die Zäune zwischen dem Kruger Nationalpark und dem Sabi Sand wurden entfernt und die Artenvielfalt ist hier außerordentlich hoch, sodass die Chancen sehr gut sind, nicht nur die „Big Five“ zu sehen, sondern auch Antilopen, Hyänen, Giraffen, Schakale, Geparden und eine Vielzahl an Vögeln.

Auch die Flora im Sabi Sand ist ganz außergewöhnlich. - In der vom Sabi und dem Sand Fluss durchzogenen Busch- und Baumsavanne gibt es mehr Pflanzenarten als in ganz Europa.


Elephant Plains Game Lodge ****

Die Elephant Plains Game Lodge liegt am Ufer des Manyeleti Fluss im Nordteil des an den Krüger Park angrenzende Sabi Sand Wildreservat und ist Teil des 2,2 Millionen Hektar umfassenden "Greater Kruger National Park". Die Lodge umfasst 6 Luxussuiten, jede mit Wohnbereich und privatem Deck mit Blick auf das Flussbett. 5 afrikanische Rundhütten liegen in dem schön gestalteten Garten.

Alle Zimmer verfügen über Klimaanlage und Badezimmer mit Dusche und Bad. Frühstück und Lunch werden als Büffet serviert und das Abendessen am Lagerfeuer in der Boma. Das Hauptgebäude beherbergt die Rezeption, ein Speisezimmer, Lounge/Bar, Weinkeller, Bücherei und einen Souvenirladen.

Neben dem Schwimmbad befindet sich ein Holzdeck mit atemberaubendem Blick auf eine Wasserstelle und die dahinterliegende Fläche. Hier können Gäste das zum Trinken kommende Wild beobachten. Ein erfahrener Wildranger und der Shangaan-Tracker führen die täglichen Pirschfahrten durch und teilen ihr umfangreiches Wissen und ihre Liebe zum afrikanischen Busch gerne mit ihren Gästen.

 

1 Nacht im Doppelzimmer ab 357,- € pro Person


Aratusha Safari Lodge ****

Die Arathusa Safari Lodge liegt im bekannten Sabi Sands Game Reserve am Rande des Krüger National Parks und bietet Ihnen allen Luxus eines privaten Camps. Vom Camp aus haben Sie einen 180 ͦ Blick auf eine große Wasserstelle (ca. 250m x 150m), wo sich neben 5 bis 20 Flusspferden oft auch andere Wildtiere einfinden.

Ein herrlicher Pool, von dem aus Sie die Wasserstelle übersehen können, lädt zur Entspannung ein. Zweimal am Tag unternehmen Sie eine Pirschfahrt im offenen Landrover mit erfahrenen Rangern. Abenteuerlustige Gäste haben die Möglichkeit nach dem Frühstück einen Spaziergang mit Begleitung eines erfahrenen Rangers durch den Busch  zu unternehmen. 

Ihr Abendessen genießen Sie entweder in der offenen „Boma“ unter dem Sternenhimmel oder im Restaurant.

1 Nacht im Doppelzimmer bzw. Cottage , ab 529,- €  pro Person inkl. Safaris und Vollpension

 

Nkorho Bush Lodge**** 

Die Nkorho Bush Lodge  liegt im nördlichen Teil von Sabi Sand, angrenzend an den Krüger Park und oberhalb des weltberühmten Mala Mala Game Reserve, zu Beiden Seiten gibt es keine Grenzen. Die Lodge liegt in einem wildreichen Gebiet und bietet schöne Ausblicke auf eine große Grasebene und ein Wasserloch, das oft von Wildtieren aufgesucht wird.

Die 6 reetgedeckten, geräumigen Chalets verfügen jeweils über Dusche/WC. - Einige haben zusätzlich noch eine Badewanne. Die rustikale, mit natürlichen Materialien versehene Einrichtung, vervollständigt das „true safari“-Erlebnis, das die Nkohro Bush Lodge gerne vermitteln möchte. 

Die allgemeinen Einrichtungen des Haupthauses bestehen aus einer überdachten Bar, Lounge mit Restaurant und einer Aussichtsterrasse mit überdachtem Sitzplatz, Sonnenliegen und Pool. Im unterirdischen Weinkeller finden sich exzellente südafrikanische Weine. Die Abendessen werden in der überdachten Lounge oder in der Boma unter freiem Himmel am Feuer serviert.

Der Höhepunkt des Aufenthaltes sind die zweimal täglich stattfindenden Wildbeobachtungen im offenen Safarifahrzeug, sowie zu Fuß. 

1 Nacht im Doppelzimmer bzw. Cottage , ab 329,- €  pro Person inkl. Safaris und Vollpension

 

Krüger Park

Der seit 1989 bestehende Krüger Nationalpark ist fast 2 Millionen Hektar groß und erstreckt sich vom Limpopo River im Norden, entlang der Grenze von Mozambique bis zum Crocodile River im Süden. Neben den Big Five weist der Park die größte Artenvielfalt Südafrikas auf.

Unterwegs im eigenen Fahrzeug, auf meist gut geteerten Straßen, haben Besucher die Möglichkeit, die Tiere auf eigene Faust zu beobachten. Zusätzlich bieten einige Restcamps Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug an. Auch mehrtägige geführte Wanderungen werden angeboten. Der Park bietet eine große Auswahl an Unterkünften. Die zahlreichen staatlichen Camps sind mit einfachen aber bequemen Hütten unterschiedlicher Größe, sowie Zeltplätzen ausgestattet.



In den vor ein paar Jahren geschaffenen privaten Konzessionen bieten einige Lodges dagegen höchsten Komfort. Hier werden die Wildbeobachtungen im offenen Geländefahrzeug im nur für die Lodge zugängigen Konzessionsgebiet sowie auf den öffentlichen Straßen des Kruger Nationalparks durchgeführt.

  

Public Camps 

Der Krüger National Park, ein Paradies für Naturliebhaber, in dem sich über 150 Säugetierarten, z. B. die Big Five, 500 Vogel- und 300 Pflanzenarten befinden. 
Es ist tagsüber erlaubt mit dem eigenen Fahrzeug Pirschfahrten zu unternehmen. Pirschfahrten  oder Gamewalks können gerne von Out of Africa gebucht werden.

Wie viele andere Nationalparks, bietet auch der Krüger-Park Feriencamps die unter staatlichem Management stehen. Sie stellen eine preiswerte Form des naturnahen Erlebnisurlaubes dar. Die Camps bieten oft unterschiedliche Hauskategorien an. 
Der Standard besteht größtenteils aus typischen Rondavels (Rundhütten). Die Räume sind einfach eingerichtet, bieten aber alles Notwendige (Kühlschrank, Kochstelle, Grillstelle) für den Selbstversorger. Gelegentlich stehen Gemeinschaftsküchen zur Verfügung. Vor Ort sind National Park-Gebühren zu zahlen. Diese Gebühren können nicht auf den Übernachtungspreis umgelegt werden.


Berg-en-Dal 

Lage: im Süden, Malelane Gate.
Camp: Restaurant, Geschäft, Infozentrum, Swimmingpool, Tankstelle, Telefon, Picknickplatz, Gemeinschaftsküche.
Bungalow: Dusche/ WC, Klimaanlage.

Letaba

Lage: Nordosten, nahe Engelhard Damm, Phalaborwa Gate.
Camp: Restaurant, Geschäft, Tankstelle, Werkstatt, Telefon, Picknickplatz, Gemeinschaftsküche.
Bungalow: Dusche/ WC, Klimaanlage.

Lower Sabie 

Lage: Südosten, nördlich des Hippo Pools gelegen, Malelane Gate
Camp: Restaurant, Geschäft, Tankstelle, Café, Telefon, Gemeinschaftsküche.

Lower Sabie Tented Camp

Lage: Südosten, Malelane Gate.
Camp: Restaurant, Geschäft, Café, Telefon, Gemeinschaftsküche.
Safari-Zelte: Pfahlbau, komfortabel ausgestattet (teilweise behindertengerecht), Bad/WC, Föhn, Kühlschrank.

Mopani

Lage: nahe des Pioneer Dammes, Phalaborwa Gate.
Camp: Restaurant, Geschäft, Swimmingpool, Tankstelle, Telefon, Gemeinschaftsküche
Bungalow: Dusche/WC, Klimaanlage.

Olifants

Lage: östlich, nahe des Letaba Flusses. Phalaborwa Gate (nordwestlich), Orpen Gate (südwestlich)
Camp: Restaurant, Geschäft, Telefon, Gemeinschaftsküche
Bungalow: Dusche/ WC, Klimaanlage.


1 Nacht im Bungalow, ohne Verpflegung ab 69,- € pro Person